vom reisen

19

Eine Landkarte, die Länder rot markiert, in denen man schonmal war. Ich stelle fest: Europa habe ich intensiv bereist, aber mit Fernreisen sieht es mau aus. Immerhin hatte ich in den 90ern das Glück, beruflich in so komische Länder wie Usbekistan und Kasachstan zu reisen. Das schätze ich wirklich sehr, denn ich habe das Gefühl, dass die Zahl der potenziellen Reiseziele kontinuierlich abnimmt.

worldmapGefunden hab ich dieses nette Dings bei Herrn Müller. Und hier könnt ihr eure eigene Karte basteln: create your own visited countries map.

Wenn ich mir meine Karte ansehe, frage ich mich unwillkürlich nach dem bisher „besten“ Urlaub. Ich glaube, das war Neuseeland. Einfach toll. Und weniger exotisch: unser Wanderritt in der Altmark. Das war eine ganz eigene Erfahrung: Natur pur, schönes Teamwork mit dem Pferd und volle Konzentration auf elementarste Dinge wie etwa den richtigen Weg zu finden.

Wo ich auf jeden Fall einmal hinmöchte: Australien und Oman. Und ins Baltikum, nach Polen und unbedingt mal nach Slowenien.

Wo ich nicht unbedingt wieder hinmuss: Ägypten.

Was mich generell nicht so reizt: Asien, Afrika, Südamerika. Nee, ich hab’s nicht so mit Fernreisen. Freunde von uns bereisen regelmäßig wochenlang alle möglichen und unmöglichen Länder in Asien. Das wär nix für mich. Ich muss auch nicht lange wegfahren, mir reichen 10 Tage, um die Akkus aufzuladen und runterzukommen.

Wo ich immer wieder gern hinfahre: Italien, ab Toskana südlich (weiter nördlich ist’s mir irgendwie nicht italienisch genug). Wenn es nicht so weit wäre, könnte ich auch wiederholt nach Neuseeland fahren.

Das ist doch eine Super-Gelegenheit, mal in die Runde zu fragen:

Wie sieht das bei euch aus? Was sind eure Traumreiseziele, immer-wieder-gerne-Ziele, nicht-nochmal-Orte und wohin habt ihr eure schönste Reise unternommen?

Bitte kommentieren oder trackbacken :-)

The following two tabs change content below.
Texterin, Redakteurin, Kolumnenschreiberin und Rumreiserin.

Neueste Artikel von annette lindstädt (alle ansehen)

Share.

About Author

Texterin, Redakteurin, Kolumnenschreiberin und Rumreiserin.

19 Kommentare

  1. bester Urlaub, genau das richtige Thema bei dem Schmuddelwetter heute
    … meine schönsten Reisen kann ich leider nicht auf der Karte
    verzeichnen, denn sie führten hauptsächlich übers Wasser … ;)

  2. @ travelbaby: öhm peinlich. muss erstmal forschen. früher hatte ich
    dieses trackbackdings.

  3. Ich nix sehen, travelbaby. Gar nix.

    Skandinavien! Immer wieder gerne. Das Licht, die Tiere, die netten
    Menschen, die Weite. Australien auch gerne wieder, Tasmanien. Neuseeland
    nicht mehr, “Neuseeland” kann man auch in Europa haben %-) Feuerland
    steht noch auf meiner virtuellen Liste, ich hab da mal so einen Film
    gesehen … Und Kanada natürlich, USA nicht mehr unbedingt.

  4. wie jetzt, “übers Wasser”? Segeln? Aber Meere und Seen stehn doch auch
    unter Länderhoheit …

  5. okay, homunkulus, dann versuch ich das mal hier reinzufriemeln – aber
    ohne Garantie

    (Nachtrag: klappt nicht. Kein html erlaubt.)

  6. Ich hab meine Karte in die URL
    des Eintrags gehängt :-)

    Momentan möchte ich nirgends hin, sondern einfach die zweite
    Wohnung(shälfte) renovieren und wohnen und diese Ecke Düsseldorf neu
    entdecken, hier ist viel los. Aber wenn reisen, dann immer und gerne
    Metropolen und viel Zeit.

  7. Das ist ja kryptisch: Frau B. fährt kreuz und vor allem quer unter
    Segeln an rot markierten Küsten entlang >-)
    @Melody – du warst in Brasilien ??neidischguck?? Den Link als URL
    anzuhängen greif ich mal auf. sorry frau aböse für die
    url/mail-Unordnung. 
    @ T.M. – das Krakelige da in Asien ist Thailand. Komische Form, das Land
    – kann aber nix für. 
    (santa)

  8. liebes travelbaby, das ist überhaupt kein problem mit der unordnung, es
    ist lange nicht so schlimm wie mein schreibtisch. aber immerhin hab ich
    das mit dem trackbacken jetzt wieder eingestellt *stolzguck*

  9. Brasilien, ja. Unvergesslich. Vor allem wegen dem Unfall am letzten Tag,
    von dessen Folgekrankheiten ich jetzt noch zehre :-) ich reiste alleine
    und schnitt mir an einer ungesicherten Türkante im Bad des Hotels den
    Fuss längs durch. Die Infektion brachte mir 6 Wochen Krankenhaus und
    eine zerstörte Schilddrüse ein, aber: Je ne regrette rien. Brasilien war
    grandios, alleine zu reisen wundervoll. Die Jahre, in denen ich im
    Sommer alles hinwarf, um alleine zu reisen, sind kostbare Erinnerungen
    wie an gute Liebhaber.

  10. http://www.world66.com/myworld66/visitedCountries/worldmap?visited=CAUSEGMATNADATBEBABGHRDKFIFRDEGIGRHUISIEITLILUMCNLNOPLRUYUSIESSECHUKVACYILJOLBTRCN
    84.178.46.172
    @Melody: Oh, auf diese Art von Reiseandenken (Infektion mit Folgen) kann
    man gerne verzichten.
    @Herrn M.: Cook Strait, cool. ;-) Danach darf ich noch Sehnsucht haben.
    *willaberauchrumprotz* Meine Karte steckt jetzt auch in der URL.
    Eindeutig nordlastig, schön rot, weil ich von so großen Ländern wie
    Kanada, China und Sowjetunion (1970! Von See kommend natürlich – per
    Frachter) winzige Zipfelchen gesehen habe.
    @aboese: hach, ergiebiges Thema (nicht die Unordnung, die Reisen!)

  11. Einer der schönsten Reisen?
    Motorradtour mit meinem Sohn hinten drauf nach Norwegen.
    Traumhafte Landschaft und viele, viele Kurven ;-)