nach der auszeit ist vor dem urlaub

1

Es ist unglaublich. Wir sind jetzt schon länger wieder hier, als wir in NZ waren. Dabei fanden wir drei Monate schon nicht so richtig kurz – und dann gingen sie doch so schnell vorbei.

wolken

Was dagegen hilft? Einfach die nächsten Urlaube planen, das vertreibt den Trübsinn und hebt die Laune. Und ja: Urlaube. Plural. Schließlich haben wir ab Herbst ein Schulkind und damit mindestens 12 Wochen Ferien pro Jahr, die wollen ja sinnvoll verbracht werden. In Summe sind das ja auch drei Monate, das ist gar keine so schlechte Perspektive. Dank flexibler Jobs müsste es doch zu machen sein, zumindest häufiger wegzufahren als bisher und trotzdem das Business von woauchimmer aus voranzutreiben.

Der Sommerurlaub steht schon fest, doch Ende Oktober dräuen schon wieder Herbstferien. Zwar nur eine Woche, aber besser als nichts. Da dürfte hier das Wetter schon wieder zu wünschen übrig lassen, sodass es bestimmt schlau ist, den Sommer noch etwas zu verlängern, bevor dann der trübe November seine langen Schatten über uns wirft.

Weihnachten bleiben wir eher hier, aber schon Anfang März – üblicherweise in hiesigen Zeiten auch noch recht grau – gilt es, eine Woche Faschingsferien sinnvoll zu verbringen. Bis zu den Osterferien ist es dann gar nicht mehr sooo lang, und die Durststrecke bis zu den nächsten Sommerferien wird ja dann zum Glück noch durch zwei Wochen Pfingstferien aufgelockert.

Gar nicht so schlecht, das mit der Schule …

The following two tabs change content below.
Texterin, Redakteurin, Kolumnenschreiberin und Rumreiserin.
Share.

About Author

Texterin, Redakteurin, Kolumnenschreiberin und Rumreiserin.

1 Kommentar

  1. Urlaub kann man immer machen :-) Gerade bei dem Wetter aktuell will man gar nicht im Büro sitzen